Die Sieben Strahlen der Göttlichen Manifestation

14 Dec

Die Sieben Strahlen der Göttlichen Manifestation

Von William Meader 

Wer bin ich? Seltsamerweise scheint die abschliessende Beantwortung dieser wichtigen Frage sehr schwierig zu sein. Es ist eine Frage, die sich jeder von uns bewusst oder unbewusst tagtäglich im Leben stellt. In der Tat ist es keine Uebertreibung zu sagen, dass alle Aspekte des Lebens Schauplätze sind, auf denen wir Antworten zu dieser Frage suchen. Obwohl manchmal schwer erkennbar, sind doch unsere persönlichen Beziehungen, unsere gewählte berufliche Laufbahn wie auch unsere als wahr erachteten Ueberzeugungen unbewusste Versuche der Beantwortung dieser verwirrenden Frage. Wer bin ich? Aus einer spirituellen Perspektive betrachtet besteht unser Bestreben in der Suche nach der Seele. Jedoch, wie erkennen wir die Seele im Innern? Und vielleicht noch wichtiger: Ist die innerlich erahnte Seele von gleicher Natur wie diejenige anderer Personen? Tendenziell wird angenommen, dass alle Seelen dieselbe grundlegende Qualität zum Ausdruck bringen. Derartige Vermutungen treffen jedoch nur teilweise zu. Obwohl alle Seelen naturgemäss von der Liebe bestimmt werden, bestehen über diese wichtige Gemeinsamkeit hinaus bedeutende Abweichungen. Es ist das Ziel dieses Artikels, die sieben grundlegenden Seelentypen aufzuzeigen.

Vor der Beschreibung jedes einzelnen Seelentyps ist es wichtig, kurz auf die Natur des Lichts einzugehen, da dies eine bedeutende Analogie darstellt, welche unser Verständnis der Seelenunterschiede unterstützen wird. Wenn weisses Licht durch ein Prisma projiziert wird, teilt es sich in die sieben Farben des Spektrums auf. Jede Farbe ist einzigartig und beeinflusst uns ein wenig anders. Jede der sieben Regenbogenfarben bringt einen spezifischen Aspekt des weissen Lichts, welches ihm zur Geburt verhalf, zum Ausdruck. Beim Studium der verschiedenen Religionen dieser Welt ist es interessant zu beobachten, dass auch das Licht oftmals als ein Symbol für Gott benutzt wird. Der Ausdruck „das Licht Gottes“ ist weit verbreitet unter Menschen mit spiritueller Neigung. Und, ganz wichtig, geradeso wie weisses Licht in die sieben Spektralfarben aufgeteilt wird, drückt sich das Licht Gottes in sieben einzigartigen Qualitäten aus. In den alten esoterisch-philosophischen Schriften werden diese sieben Unterteilungen des „Göttlichen Lichts“ als die „Sieben Strahlen“ bezeichnet. Von grosser Bedeutung ist ebenfalls, dass jede menschliche Seele ein Ausdruck eines dieser sieben Strahlen ist.

Wir werden jetzt die verschiedenen Charakteristiken aller sieben Strahlen besprechen. Es ist wichtig zu wissen, dass diese kurzen Schilderungen der einzelnen Strahlen sich auf die Seele beziehen. In Wahrheit konditionieren die sieben Strahlen alle Ebenen der menschlichen Existenz, einschliesslich der verschiedenen Aspekte des niederen Selbst [der Persönlichkeit]. Tatsächlich prägen alle Strahlen jeden von uns. Die Strahlenunterschiede zwischen den Menschen beziehen sich auf den Aspekt des Einzelnen, durch den ein Strahl wirkt, und auf dessen Intensität. Zum Beispiel kann ein gewisser Strahl die Emotionalnatur eines Individuums konditionieren. Für eine andere Person kann derselbe Strahl stattdessen ihrer Mentalnatur eine bestimmte Qualität verleihen. Zum Zweck der Einführung scheint die Beschreibung der Strahlen aus der Perspektive der Seele trotzdem am passendsten.

Strahl 1: Der Strahl des Göttlichen Willens und der Macht
Die Absicht dieses Strahls ist es, den Zweck der Göttlichkeit innerhalb des Menschenreiches zu enthüllen. Alles Leben entwickelt sich, und es ist das Ziel dieses Strahls, dieser evolutionären Bewegung Energie und Richtung zu verleihen. Deshalb ist es die Funktion der Seele des ersten Strahls, die Macht des göttlichen Zweckes durch liebevolle Kraft und klare Vision auszudrücken. Ihre Aufgabe ist, jene Formen zu zerschlagen, welche nicht länger die Liebe Gottes in genügendem Masse ausdrücken. In den alten Schriften wurde dieser Strahl Der Blitz, der tötet genannt, weil er das göttliche Leben von überdauerten Modellen des äusseren Ausdrucks freisetzt und dadurch das Leben befreit, so dass es neue Formen suchen kann, durch welche es sich strahlender ausdrücken kann.

Strahl 2: Der Strahl der Liebe-Weisheit
Der zweite Strahl ist jener Strahl, welcher alles Leben auf diesem Planeten mit göttlicher Liebe versieht. Seine Rolle ist es, die Einheit, welche der ganzen sichtbaren Vielfalt in dieser Schöpfung zugrunde liegt, zu offenbaren. Durch Mitgefühl und Verständnis geäusserte Liebe ist der Ausdruck dieses Strahls für diejenigen, deren Seelen durch ihn geprägt sind. Es ist der Strahl der Einschliesslichkeit; er verbindet alle Dinge miteinander durch die Offenbarung der Liebe, welche den äusseren Ereignissen zugrunde liegt. Sein alter Name ist Der kosmische Magnet, weil er alles an sich zieht. Obwohl alle sieben Strahlen für die Entwicklung der Menschheit sehr wichtig sind, ist keiner von grösserer Bedeutung als dieser zweite Strahl, denn gemäss den alten Schriften ist es dieser Strahl, der das Leben des gesamten Sonnensystems lenkt.

Strahl 3: Der Strahl der abstrakten Intelligenz und Aktivität
Der dritte Strahl hat die engste Beziehung zum Ausdruck der göttlichen Intelligenz. Es ist hauptsächlich dieser Strahl, welcher für die zugrunde liegende Intelligenz in der gesamten Natur sorgt. In Bezug auf das Menschenreich ist er jene Kraft, welche das menschliche Denken anregt. Sein Zweck liegt in der Enthüllung des Denkens Gottes im Bewusstsein der Menschheit und auch darin, jede menschliche Aktivität mit spiritueller Intelligenz zu versehen. Die Seelen auf dem dritten Strahl haben zur Aufgabe, das Denken Gottes zu offenbaren, indem sie die gegenseitige Verbundenheit aller Ideen aufzeigen. Der dritte Strahl wird auch am meisten mit Karma in Zusammenhang gebracht, weil er die Erinnerung dessen innehat was war, und auch was sein wird. Aus diesem Grunde wurde dieser Strahl seit Urzeiten mit dem Namen Der Verwalter der Urkunden identifiziert.

Strahl 4: Der Strahl der Harmonie durch Konflikt
Der vierte Strahl ist jene Energie, welche einen Sinn für Gleichgewicht und Schönheit in der Schöpfung erstellt. Im manifestierten Universum wird jegliche Existenz dualistisch wahrgenommen. Alle Erfahrungen können in entgegen gesetzter Weise betrachtet werden. Dieser Strahl hat zur Aufgabe, den Ausgleich und die Auflösung dieser sich bekämpfenden Dualitäten zu finden, welche immer die menschliche Erfahrung prägen. Die Menschen auf dem vierten Strahl tendieren dazu, sofort beide gegenüber liegenden Seiten von Ideen zu erkennen und beharrlich nach deren Harmonisierung zu suchen. Die Schönheit der Göttlichkeit ist das Objekt der Suche, denn wenn Harmonie erreicht ist, tritt Schönheit zutage. In allen Ausdrucksformen des Lebens gibt es ein verstecktes Samenkorn von spiritueller Harmonie. Das ist was demjenigen, dessen Seele auf dem vierten Strahl schwingt, bekannt ist und wonach er forscht. Deshalb lautet der alte Name für diesen Strahl Das Samenkorn, das die Blume ist.

Strahl 5: Der Strahl des konkreten Wissens und der Wissenschaft
Der fünfte Strahl enthüllt die Klarheit der Göttlichkeit durch das Streben nach korrekter Erkenntnis. Seine Aufgabe besteht darin, im menschlichen Bewusstsein die Fähigkeit der Unterscheidung zwischen Wahrem und Unwahrem zu bilden. Die wissenschaftlich präzise Untersuchung der Wirklichkeit schafft Klarheit über die Beobachtungen im Leben. Derjenige, dessen Seele auf dem fünften Strahl angesiedelt ist, wird oftmals sein Leben der Lösungsfindung (Wahrheit) für Probleme, denen die Menschheit gegenübersteht, widmen. Sein spirituelles Ziel liegt in der Darlegung, dass Wissen ein zusätzliches Verständnis der Natur des Geistes erzeugt, welcher allem was wir erleben zugrunde liegt. In den Archiven wurde dieser Strahl Der Austeiler des Wissens genannt, um seine Mission bekannt zu machen.

Strahl 6: Der Strahl des Idealismus und der Hingabe
Dieser Strahl verhilft der Menschheit zur Vision, denn er flösst denjenigen, die ihn tragen, eine Sehnsucht nach geistiger Aspiration ein. Sein Ziel ist, der Menschheit die Vision der Göttlichkeit zu schenken. Durch seine Beeinflussung während den letzten paar Jahrhunderten fand die Menschheit zu einer Erkenntnis des innewohnenden Geistes. Der sechste Strahl hat unsere Augen und unseren Blick aufwärts gerichtet, damit wir erkennen, dass etwas viel Grösseres als das uns bekannte Leben jene erwartet, welche nach dem Licht im Innern streben. Menschen mit der Seele auf diesem Strahl werden dazu angespornt, ihr Leben jenen Idealen zu widmen, welche die Macht haben, die Menschheit in die Ebene des Geistes emporzuheben. Für das Individuum des sechsten Strahls besteht der Pfad zur Erleuchtung im Loslassen des menschlichen Verlangens, denn das Verlangen resp. die Begierde ist bekannt als ein Anker, welcher unseren Fortschritt verhindert. In uralter Sprache wurde dieser Strahl oftDer Verneiner der Begierde genannt.

Strahl 7: Der Strahl der zeremoniellen Ordnung und Magie
Der siebte Strahl ist am besten bekannt für das Erschaffen von Ordnung aus Chaos. Er hat zum Ziel, die Energie zu liefern, welche für die Umsetzung von geistigen Ideen in greifbare Wirklichkeit notwendig ist. Durch die Beeinflussung dieses Strahls wird die Manifestation der Göttlichkeit ermöglicht. Dieser Strahl beeinflusst die Menschheit, damit sie das Aussen gemäss der göttlichen Intention gestaltet. Menschen mit Seelen des siebten Strahls wird nachgesagt, sie seien wahre Magier, denn sie sind ganz natürlich in der Lage, positive Veränderungen in der Welt zu bewirken. Dies wird erreicht durch die Macht des gesprochenen und geschriebenen Wortes. Kurz, das ist jene Person, welche die magische Kraft der Sprache als ein Instrument zur Erschaffung neuer Formen, durch welche sich das Geistige ausdrücken kann, versteht. Es ist aufgrund dessen nicht überraschend, dass der alte Name für diesen Strahl Der Verwahrer des magischen Wortes lautet.

Der Pfad der Selbstfindung
Vieles auf dem geistigen Entwicklungsweg hat zu tun mit der sukzessiven Bewusstwerdung dessen, wer wir sind – spirituell gesehen. Es ist die Forschung nach dem Selbst, der Seele, was wir alle anstreben. Eine Ahnung über die qualitativen Unterschiede zwischen Seelentypen zu haben ist schon ein wichtiger Ansatzpunkt beim Befolgen dieses Pfads der Selbstfindung. Wahr ist, dass auf der Grundebene alle Seelen gleich sind, denn wir sind alle ein Teil des Einen Lichts, welches das Eine Leben ist. Jedoch, beim Betrachten der Seele, wie sie sich durch die Persönlichkeit ausdrückt, sind nicht alle Seelen identisch. Wie ich kurz versucht habe darzustellen, gibt es sieben Seelentypen, und jeder übermittelt eine einzigartige göttliche Qualität und Absicht. Jeder hat der Welt etwas spirituell Essentielles zu überbringen. Jeder ist ein Bruchstück des göttlichen Lichts, das sich auszudrücken sucht. Die Reise zur Erleuchtung ist mehr als einfach seine Seele im Innern zu finden; sie ist das Erlernen der Unterscheidung ihrer Natur und Qualität. Durch solche Erkenntnis kann mehr von der Seele zum Ausdruck kommen. Den Seelenstrahl zu kennen heisst, die individuelle spirituelle Aufgabe zu entdecken, zu deren Erfüllung jeder von uns hier ist.

Vielleicht kommt die Frage auf, wie man denn seinen Seelenstrahl erkennen kann. Die Antwort auf diese Frage kann verschiedenartig erfolgen. Am wichtigsten ist die Selbstbeobachtung. Die Kenntnis von den Strahlen hilft den Menschen, sich auf eine andere Art und Weise zu beobachten. Mit der Zeit beginnen die Menschen einen grösseren Sinn dafür zu entwickeln, welche Strahlen auf welcher Ebene durch sie wirken. Es bestehen auch andere Techniken für die Ermittlung seines Strahlenbilds. Es gibt z.B. mehrere Strahlenbestimmungsvarianten, welche die Strahlen und ihre Intensität in einem Individuum messen können. Ebenfalls hilfreich ist eine astrologische Beratung bei einem esoterischen Astrologen. In dieser Form von Astrologie werden Strahlentendenzen offen gelegt; sie werfen viel Licht auf die Frage nach den Strahlen von Seele und Persönlichkeit

©  1998 William Meader

Biographische Information:
William Meader ist ein Autor, Lehrer und Berater. Vieles seiner Arbeit konzentriert sich auf die Themen der Spirituellen Kreativität, der Evolution des Bewußtseins und der Astrologie der Seele. Er ist ebenfalls ein erfahrener Lehrer verschiedener Meditationstechniken. Zurzeit unterrichtet er in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa, Australien und Neuseeland. Er lebt in Oregon/USA und kann über seine Webseite erreicht werden – meader.org

Share